Der letzte Tag des Jesus von Nazareth Geschichte und Bedeutung der Passion

Rubrik: Tage der Bildung

Die letzten Stunden Jesu sind voller Dramatik: ein Abschiedsmahl im kleinen Kreis, eine überstürzte Verhaftung bei Nacht und Nebel, ein Verhör vor dem Hohen Rat, die Verurteilung durch die römische Besatzungsmacht und schließlich eine so schändliche wie grauenvolle Hinrichtung. Die letzten Ereignisse im Leben Jesu haben die Welt verändert.

Doch was lässt sich historisch über die letzten Stunden Jesu sagen? Warum ist es zur Kreuzigung gekommen? Wie ist die Passion Jesu verlaufen? Die Katastrophe des Karfreitags hat sich fest in die urchristliche Erinnerung eingebrannt. Wie haben die ersten Christinnen und Christen den schmählichen Tod Jesu verstanden? Was bedeutet denn "Jesus starb für uns"? Inwiefern lässt sich sein Tod als Opfer, als Lösegeld oder als Sühne deuten?

Das Thema könnte nicht besser zur Jahreszeit passen: Mitten in der Fastenzeit geht es um die Frage nach den letzten Ereignissen im Leben Jesu und um Verständnishilfen und Deutungsschlüssel zu seiner Passion.

Eine Verlängerung des Aufenthaltes bis Sonntag ist möglich. Bitte bei Anmeldung angeben.

Referent(en)

Prof. Dr. Hans-Georg Gradl

Geboren in Eschenbach in der Oberpfalz, ist er ein deutscher römisch-katholischer...
Mehr erfahren »

Termin

11.03.2022 18:00 Uhr12.03.2022 16:00 Uhr

Preis

Übernachtung und Verpflegung: 68,00 € - 1 ÜN / VP / EZ
Kursgebühr: 50,00 €