Perfektion oder Gelassenheit? Bildungstag

Rubrik: Tage der Bildung

Viele Menschen stellen hohe Erwartungen an sich und andere, was zu viel Druck und Stress führt. Doch es gibt Wege, dies zu reduzieren. Die Lebensfreude und Zufriedenheit kann dann wieder wachsen. Das Leben wird entspannter und glücklicher.

Elemente: Impulse, hilfreiche Anregungen, interaktiver Austausch, Transfer-Übungen, Phantasiereise

Perfektion oder Gelassenheit?
Lieber unperfekt glücklich als perfekt überlastet

Perfektion im Beruf, im eigenen Erscheinungsbild, im Familienleben, in der Gestaltung der Sozialkontakte, in Haus und Garten und, und, und. - Viele Menschen stellen hohe Erwartungen an sich selbst - und andere - und setzen sich damit immer wieder unter ganz schön viel Druck. Doch wer ständig alles perfekt haben oder machen will, wirkt angespannt, gestresst und ist mit sich und anderen häufig unzufrieden. Also raus aus dem "Perfekt-sein"-Zwang! Sie erfahren Möglichkeiten, gelassener zu werden, den Perfektionsdrang zu umgehen, zu reduzieren oder ihn ganz sein zu lassen.

Es geht um: Ursachen und Motive/ Abstand schaffen/ eigene Erwartungen prüfen/ Selbstmanagement und Zeiteinteilung/ mit schwierigen Gesprächen umgehen/ sich selbst wertschätzen/ eigenes Wohlbefinden fördern und erhalten.

Das Wichtige/Wesentliche wird Ihnen danach gut genug gelingen. Und das Schönste daran: Sie fühlen sich auch noch wohl dabei. Die Lebensfreude und Zufriedenheit wächst, Ihr Leben wird wieder entspannter und glücklicher - für Sie und Ihre Mitmenschen.

Referent(en)

Andrea Nitzsche

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Trainerin für Kommunikation und Persönlichkeit, system. Coach (ECA).
Mehr erfahren »

Termin

07.11.2020 09:00 Uhr07.11.2020 16:30 Uhr

Preis

Verpflegung: 22,00 € - Mittagessen und Nachmittagskaffee
Kursgebühr: 65,00 €

Benötigtes Material

Schreibblock und Stift